Search
Generic filters
Search
Generic filters
Search
Generic filters
Search
Generic filters

Warum ein Netzwerk der Biotechnologie in NRW?

Nordrhein-Westfalen liegt mitten in Europa und ist das bevölkerungsreichste und eines der am dichtesten besiedelten der 16 Bundesländer Deutschlands. Der wichtigste Ballungsraum ist das Rhein-Ruhrgebiet mit 9,9 Millionen Einwohnern.

Die Clusterpolitik der Landesregierung Nordrhein-Westfalen förderte die Kooperation von Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Öffentlicher Hand entlang von Wertschöpfungsketten in den wichtigsten Branchen- und Technologiefeldern.

Wirtschaft

48,6% des gesamtdeutschen Umsatzes der Biotechnologiebranche werden hier von 109 Kern-Biotechnologie Unternehmen mit über 4.400 Mitarbeitern erwirtschaftet. Dazu kommen aus NRW europaweit die meisten biotechnologischen Patentanmeldungen.

Innovation

Mehr als 500 Life Science-Unternehmen, davon 109 Firmen mit ausgewiesenem Schwerpunkt in Biotechnologie, kennzeichnen das Land als führendes Innovationszentrum in Europa.

Wissenschaft

NRW verfügt über die höchste Dichte an Wissenschafts- und Spitzenforschungseinrichtungen in Deutschland. Die Wissenschaftslandschaft im Bereich Biotechnologie bildet in NRW 56 Hochschulen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen.

Technologie

In NRW gibt es über 60 Technologie- und Gründerzentren – aktuell sind in 26 von ihnen insgesamt 155 Biotech- und Life-Science-Unternehmen angesiedelt. Diese Technologiezentren dienen vor allem auch der Vernetzung zu Hochschulen, Unternehmen und Investoren als Inkubatoren für Start-Up-Unternehmen.

BIO.NRW stärkt die
Biotechnologie in NRW

Das Landescluster BIO.NRW katalysiert zentral die nachhaltige Entwicklung der Stärken der nordrhein-westfälischen Biotechnologie. Die zentralen Aspekte von BIO.NRW sind hierbei:

Effektives Netzwerk
für Unternehmer und
Wissenschaftler

Zentrale Veranstaltungs-
plattform für Life
Science Themen

Nachwuchs-
förderung

Unterstützung von
Start-Ups und KMU

Das Cluster BIO.NRW wird vom Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen (MWIDEgetragen.

Themenfelder

bezeichnet die wissensbasierte
Erzeugung & Nutzung nachwachsender
Ressourcen, für Produkte, Verfahren & Dienstleistungen.

basiert auf der Nutzung von
biologischen und biochemischen
Methoden für industrielle Produktionsverfahren

wird genutzt, um Lösungen für
medizinische Probleme in der Diagnostik
und der Therapie zu erzielen.

Struktur des Netzwerkes BIO.NRW

Das Netzwerk Biotechnologie Nordrhein-Westfalen, BIO.NRW besteht aus drei zentralen Säulen:

 

  • Die Geschäftsstelle BIO.NRW wird vom Forschungszentrum Jülich (FZJ) im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW (MWIDE) unterhalten. Das Netzwerk ist keine Mitglieder-Vereinigung.
  • Die BIO Clustermanagement NRW GmbH ist durch ihre Rechtsform in der Lage, verschiedene Dienstleistungen, die im übergeordneten Interessens- und Aufgabengebiet des Netzwerkes liegen, umzusetzen. Sie ist somit der wirtschaftlich aktive Teil des Netzwerkes und trägt zur Finanzierung ausgewählter Aktivitäten und Veranstaltungen  BIO.NRW’s bei.
  • Der Förderverein Biotechnologie NRW e.V. als gemeinnütziger Verein unterstützt ausgewählte Aspekte der Biotechnologie in NRW und widmet sich hierbei insbesondere der Nachwuchsförderung. Über Projekte adressiert der Verein den Mangel an Absolventen der MINT Fächer mit Bezug zu den Lebenswissenschaften.