Search
Generic filters
Search
Generic filters
Search
Generic filters
Search
Generic filters

„Bioökonomie International 2021“– Die achte Runde der Förderung ist geöffnet!

„Bioökonomie International 2021“ im Überblick
 Ziele des Programms

Die Verbundvorhaben sollen den Bezug zu mindestens einem der in der Strategie genannten Bausteine der Forschungsförderung herstellen:

  1. biologisches Wissen als Schlüssel der Bioökonomie (Mikroorganismen, Algen, Pilze, Bakterien, Pflanzen; Insekten etc.);
  2. konvergierende Technologien und disziplinübergreifende Zusammenarbeit (Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, Nanotechnologie, Automatisierung, Miniaturisierung etc.);
  3. Potenziale und Grenzen der Bioökonomie;
  4. Transfer in die Anwendung (Wertschöpfungsnetze etc.);
  5. Bioökonomie und Gesellschaft (Wechselwirkungen, Zielkonflikte etc.);
  6. globale Forschungskooperationen.

Einen Schwerpunkt der Ausschreibung bilden die Themen des Bausteins „Biologisches Wissen als Schlüssel der Bioökonomie“. Hierzu zählen neben weiteren:

  1. Arbeiten zum Verständnis und der Modellierung von biologischen Systemen;
  2. Projektskizzen zur Erforschung und Etablierung neuartiger Produktionsorganismen für die Primärproduktion und die industrielle Produktion;
  3. Forschungsansätze zur Entwicklung bzw. Weiterentwicklung innovativer biotechnologischer Verfahrenskonzepte für biobasierte Produktionssysteme sowie
  4. Forschungsarbeiten, die auf die nachhaltige Erzeugung biogener Ressourcen abzielen.

 

Diese Voraussetzungen müssen Antragssteller erfüllen:

Laufzeit & Art der Förderung:

  • Die Laufzeit der zu fördernden Projekte beträgt in der Regel bis zu drei Jahre.
  • Die Zuwendungen werden als nicht rückzahlbare Zuschüsse im Wege der Projektförderung gewährt.

 

Zuwendungsfähig sind folgende projektbezogene Ausgaben bzw. Kosten:

  • Personal;
  • zur Durchführung des Vorhabens notwendige Investitionen;
  • Verbrauchsmaterialien;
  • Dienstreisen (nur Reisen des Zuwendungsempfängers);
  • Aufwand für die Anmeldung von Schutzrechten;
  • Vergabe von Aufträgen.

 

Zweistufiges Antragsverfahren – Antragsfrist:
19.03.2021 13:00 Uhr CET.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Ihren Antrag können Sie hier einreichen.