Search
Generic filters
Search
Generic filters

Newsletter Anmeldung

Newsletter Subscription

Search
Generic filters
Search
Generic filters

Neue Förderphase in Eurostars gestartet

Die dritte Programmphase von Eurostars ist erfolgreich gestartet. Mit 203 Antragstellenden zum ersten Stichtag am 4. November 2021 nahm Deutschland den ersten Platz unter den 436 eingereichten Anträgen ein, gefolgt von den Niederlanden (127), der Schweiz (125) und Spanien (95). Die von den Konsortien beim EUREKA-Sekretariat eingereichten Anträge umfassen eine große Bandbreite an Technologien. Am häufigsten waren die Bereiche Informations- und Kommunikationstechnologie und Biotechnologie vertreten. Noch bis zum 24. März 2022 haben innovative KMU und ihre Projektpartner (große Unternehmen, Universitäten und Forschungseinrichtungen) die Möglichkeit, ihre Ideen für ihre Forschungs- und Entwicklungsvorhaben zum nächsten Stichtag einzureichen.

Folgende Kriterien muss ein Eurostars-Projekt erfüllen:

  • Konsortialführer ist ein innovatives KMU aus einem Eurostars-Land
  • Das Konsortium besteht aus mindestens zwei voneinander unabhängigen Projektpartnern
  • Teilnahme von Partnern aus mindestens zwei Eurostars-Ländern
  • KMU aus den beteiligten Eurostars-Ländern tragen gemeinsam mind. 50% der gesamten Projektkosten (ohne Unteraufträge)
  • Auf kein teilnehmendes Land oder Partner entfallen mehr als 70 % der Projektkosten
  • Maximale Projektlaufzeit: Drei Jahre
  • Markteinführung bis zwei Jahre nach Projektabschluss
  • Das Projekt dient ausschließlich zivilen Zwecken
  • Alle Projektpartner sind juristische Personen
  • Das Projekt darf nicht bereits anderweitig gefördert werden.

Quelle: ZENIT GMBH

Nächste Stichtage zur Einreichung von Förderanträgen:
Zweiter Stichtag: 24. März 2022 (14:00 Uhr)
Dritter Stichtag: 15. September 2022 (14:00 Uhr)

Interessierte können am 2. Februar 2022 an einem vom EUREKA-Sekretariat organisierten Online-Webinar teilnehmen.
Anmeldung hier.

Kontakt und Ansprechpartner zum Programm hier.