Search
Generic filters
Search
Generic filters
Search
Generic filters
Search
Generic filters

BMBF fördert „Travelling Conferences“

Das BMBF fördert Vernetzungs- und Sondierungsreisen von Vertretern deutscher Hochschulen und Forschungseinrichtungen in folgende Zielländer:
Australien, China, Japan, Neuseeland, Südkorea, sowie ausgewählte Länder in Südostasien: Indonesien, Malaysia, Singapur, Thailand und Vietnam.
Der Schwerpunkt der Förderung liegt auf der Konzeption und Durchführung von sogenannten „Travelling Conferences“, auf denen deutsche Experten sowie Nachwuchswissenschaftler die Möglichkeit haben, zu aktuellen Forschungsthemen referieren. Als thematischen Schwerpunkte hat das BMBF die Bioökonomie und Gesundheit (Antimikrobielle Resistenzen, Krebsforschung, Digitale Gesundheit) benannt. Die ausgewählten Projekte werden maximal mit 40.000 Euro für die Dauer von maximal 6 Monaten gefördert.
Als besondere Zuwendungsvoraussetzung gilt für jeden Veranstaltungsort die Kooperationszusage des jeweiligen Partners und die kostenlose Zurverfügungstellung der Infrastruktur zur Durchführung der Veranstaltung.

Das Antragverfahren ist zweistufig mit zwei Einreichungsfristen:
Bis spätestens 8. Juni 2020 oder 20. November 2020 müssen die Projektskizzen der ersten Verfahrensstufe in elektronischer Form beim DLR Projektträger vorgelegt werden.
Verfasser positiv bewerteter Projektskizzen werden in der zweiten Verfahrensstufe aufgefordert, einen förmlichen Förderantrag einzureichen.

Für Rückfragen wenden Sie sich an den DLR Projektträger, Europäische und internationale Zusammenarbeit:

Fachlicher Ansprechpartner: Dr. Ludwig Kammesheidt; E-Mail: Ludwig.Kammesheidt@dlr.de
Administrative Ansprechpartnerin: Lydia Derevjanko; E-Mail: Lydia.Derevjanko@dlr.de

Die vollständige Bekanntmachung finden Sie unter:
https://www.bmbf.de/foerderungen/bekanntmachung-2906.html