Search
Generic filters
Search
Generic filters

Newsletter Anmeldung

Newsletter Subscription

Search
Generic filters
Search
Generic filters

BIO.NRW-Webinar – Ausgewählte Förder- und Unterstützungsmöglichkeiten für Existenzgründungen aus der Wissenschaft

Die Inhalte dieses Online-Angebotes adressieren insbesondere Wissenschaftler:innen mit Verwertungsideen, Gründungsinteressierte, junge Gründer:innen und Start-ups.

Um aus innovativer wissenschaftlicher Forschung eine Verwertungsidee zu entwickeln, die dann in eine Gründungsidee mündet, gibt es verschiedene Unterstützungsmöglichkeiten. In diesem Webinar stellen wir Ihnen wichtige Fördermöglichkeiten für Existenzgründungen aus der Wissenschaft vor.
Mit der Förderung durch GO-Bio initial, VIP+-Förderung und das Programm EXIST gibt es einen Strauß an Unterstützungsmaßnahmen. Es besteht die Möglichkeit, das Innovationspotential wissenschaftlicher Forschung zu validieren und so frühe lebenswissenschaftliche Verwertungsideen weiterzuentwickeln. Durch die weitere Förderung technologieorientierter Gründungsvorhaben können diese auf einen Unternehmensstart vorbereitet werden.
Gründerwettbewerbe stellen zur Förderung eine wertvolle Ergänzung dar. Die Vielfalt ihrer Unterstützungsangebote zielt neben der Gründung, z. B. auf die Schärfung der vorhandenen Geschäftsidee, zielt auf den Blick für das eigene Produkt und den potentiellen Markt, zielt auf die Einschätzung potentieller Mitbewerber und noch vieles mehr.

BIO.NRW möchte Ihnen, zusammen mit seinen Kooperationspartnern, eine Auswahl der vielfältigen Unterstützungsmöglichkeiten präsentieren.

Wir laden Sie und alle Interessierten herzlich zum BIO.NRW-Webinar am 29.03.2022 von 09:30 Uhr bis ca. 12:15 Uhr ein.

Weitere Details entnehmen Sie dem Programm. Für Fragen und Ihre Anmeldung wenden Sie sich gerne an:
Die Zugangsdaten zur Veranstaltung erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung per E-Mail kurz vor der Veranstaltung.

 

 

Bildquelle: Sergey Nivens – Fotolia.com

  29.03.2022
09:30 – 12:15 Uhr
  Webinar
  kostenfreie Teilnahme
  Programm
  Anmeldungen und Rückfragen an
Frau Dr. Martina Weßling